Rundwanderweg Kleiner Wentowsee

Wandertouren
Länge: 11 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 11 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Rundweg um den Kleinen Wentowsee führt mitten durch das wunderschöne Fürstenberger Wald- und Seengebiet. Bruchwald und kleine Fließe, Mischwald und weite Wiesen, Dorfstraße und Waldweg - die Wanderroute führt Sie über abwechslungsreiche Strecken und vorbei an zwei Badestellen, die zum Abkühlen einladen.
aufklappeneinklappen
  • Seeufer, Foto: Doreen Balk, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Ortsschild Seilershof, Foto: Doreen Balk, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Pausenmöglichkeit bei "Richard's Wild", Foto: Doreen Balk, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Spielplatz in Seilershof, Foto: Leo Knaack, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Badestelle in Seilershof, Foto: Leo Knaack, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
Start/Ziel: Umweltbahnhof Dannenwalde, Bahnhofsweg 8, 16775 Gransee
Länge: 11,9 Kilometer
Logo / Wegestreckenzeichen: rapsgelber Kreis auf reinweißem Untergrund, alternativ: Schilder des "Laufpark Stechlin" (Farbe: Grün, Ziffer: 1)
Anreise / Abreise:

ÖPNV:  Mit dem RE 5 Richtung Rostock/Stralsund bis Bahnhof Dannenwalde

PKW: Dannenwalde liegt direkt an der Bundesstraße B96 und ist aus Berlin gut erreichbar.

Wegbeschreibung/Highlights an der Strecke:

Der Rundweg beginnt am Umweltbahnhof in Dannenwalde, an dem alle zwei Stunden der RE 5 hält. Von hier aus überquert man den wenige Schritte nördlich gelegenen Bahnübergang und folgt der Straße "Zum Wentowsee" bis zum Seeufer. Am Nordufer des 50 Hektar großen Sees führt die Wanderroute entgegen des Uhrzeigersinns durch Mischwald, in dem unterschiedliche Baumarten jeweils stärker dominant sind. Hier schlängelt sich der Weg flankiert mit Warnschildern durch ein ehemaliges militärisches Übungsgebiet, nördlich des Wanderweges befand sich ein russsiches Artilleriemunitionslager. Anschließend führt Sie die Wanderroute durch die sogenannten "Wiesenpläne", ein uriges Bruchwaldgebiet, das vom Polzowkanal und dem Pölzer Fließ durchzogen wird. Am Polzower Wachthaus überqueren Sie den Polzowkanal und folgen dem asphaltierten "Buchholzer Weg" Richtung Süden. Nachdem der Weg eine Linkskurve nimmt, wandern Sie entlang grüner Wiesen, durch die sich der Torfgraben schlängelt. Die Wiesen weichen ein wenig später weiten Feldern und Sie erreichen das beschauliche Dorf Seilershof. Von der Hauptstraße biegen Sie links in die Seestraße und kommen zum südlichen Ufer des Sees, wo mehrere Badestellen mit Liegewiesen und ein Kinderspielplatz zum Verweilen einladen. Auch am Imbiss des Campingplatzes lässt sich eine Pause einlegen. Am Ortsausgang überqueren Sie ein weiteres Mal die Schienen. Der Weg führt nun Richtung Norden entlang der Bundesstraße, vorbei am Luisendenkmal. Dieses wurde 1811 an der Stelle erbaut, an der der Leichnam der Königin Luise von Preußen (auch Luise Herzogin zu Mecklenburg-Strelitz) von mecklenburgischer in preußische Hoheit übergeben wurde. Nachdem Sie den Tornowfließ überquert haben, erreichen Sie wieder Dannenwalde. Auf dem Weg zurück zum Bahnhof können Sie noch den Barfußpfad begehen, der sich direkt am Bahnhofsweg befindet.
aufklappeneinklappen
Der Rundweg um den Kleinen Wentowsee führt mitten durch das wunderschöne Fürstenberger Wald- und Seengebiet. Bruchwald und kleine Fließe, Mischwald und weite Wiesen, Dorfstraße und Waldweg - die Wanderroute führt Sie über abwechslungsreiche Strecken und vorbei an zwei Badestellen, die zum Abkühlen einladen.
aufklappeneinklappen
  • Seeufer, Foto: Doreen Balk, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Ortsschild Seilershof, Foto: Doreen Balk, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Pausenmöglichkeit bei "Richard's Wild", Foto: Doreen Balk, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Spielplatz in Seilershof, Foto: Leo Knaack, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
Start/Ziel: Umweltbahnhof Dannenwalde, Bahnhofsweg 8, 16775 Gransee
Länge: 11,9 Kilometer
Logo / Wegestreckenzeichen: rapsgelber Kreis auf reinweißem Untergrund, alternativ: Schilder des "Laufpark Stechlin" (Farbe: Grün, Ziffer: 1)
Anreise / Abreise:

ÖPNV:  Mit dem RE 5 Richtung Rostock/Stralsund bis Bahnhof Dannenwalde

PKW: Dannenwalde liegt direkt an der Bundesstraße B96 und ist aus Berlin gut erreichbar.

Wegbeschreibung/Highlights an der Strecke:

Der Rundweg beginnt am Umweltbahnhof in Dannenwalde, an dem alle zwei Stunden der RE 5 hält. Von hier aus überquert man den wenige Schritte nördlich gelegenen Bahnübergang und folgt der Straße "Zum Wentowsee" bis zum Seeufer. Am Nordufer des 50 Hektar großen Sees führt die Wanderroute entgegen des Uhrzeigersinns durch Mischwald, in dem unterschiedliche Baumarten jeweils stärker dominant sind. Hier schlängelt sich der Weg flankiert mit Warnschildern durch ein ehemaliges militärisches Übungsgebiet, nördlich des Wanderweges befand sich ein russsiches Artilleriemunitionslager. Anschließend führt Sie die Wanderroute durch die sogenannten "Wiesenpläne", ein uriges Bruchwaldgebiet, das vom Polzowkanal und dem Pölzer Fließ durchzogen wird. Am Polzower Wachthaus überqueren Sie den Polzowkanal und folgen dem asphaltierten "Buchholzer Weg" Richtung Süden. Nachdem der Weg eine Linkskurve nimmt, wandern Sie entlang grüner Wiesen, durch die sich der Torfgraben schlängelt. Die Wiesen weichen ein wenig später weiten Feldern und Sie erreichen das beschauliche Dorf Seilershof. Von der Hauptstraße biegen Sie links in die Seestraße und kommen zum südlichen Ufer des Sees, wo mehrere Badestellen mit Liegewiesen und ein Kinderspielplatz zum Verweilen einladen. Auch am Imbiss des Campingplatzes lässt sich eine Pause einlegen. Am Ortsausgang überqueren Sie ein weiteres Mal die Schienen. Der Weg führt nun Richtung Norden entlang der Bundesstraße, vorbei am Luisendenkmal. Dieses wurde 1811 an der Stelle erbaut, an der der Leichnam der Königin Luise von Preußen (auch Luise Herzogin zu Mecklenburg-Strelitz) von mecklenburgischer in preußische Hoheit übergeben wurde. Nachdem Sie den Tornowfließ überquert haben, erreichen Sie wieder Dannenwalde. Auf dem Weg zurück zum Bahnhof können Sie noch den Barfußpfad begehen, der sich direkt am Bahnhofsweg befindet.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofsweg

16775 Dannenwalde

Wetter Heute, 16. 8.

18 31
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    17 32
  • Donnerstag
    20 31

Prospekte

Urlaubsregion

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 16. 8.

18 31
Den ganzen Tag lang leicht bewölkt.

  • Mittwoch
    17 32
  • Donnerstag
    20 31

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03391659630 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 08:30-16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.ruppiner-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.