Brandenburgischer Klosterweg

Wandertouren
Länge: 125 km
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 125 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Brandenburgische Klosterweg verbindet auf etwa 125 Kilometern die ehemaligen Zisterzienserklöster Himmelpfort, Zehdenick und Lindow (Mark) sowie die Stadt Rheinsberg und führt die Pilger entlang der Havel und der Tonstiche, weiter Felder, Seen und charmanter Dörfer. Er lädt dazu ein, sich auf die Spuren des Erbes dieses christlichen Ordens zu begeben, die Natur und sich selbst neu zu entdecken.
aufklappeneinklappen
  • Klosterruine Himmelpfort, Foto: Ekkehart Eichler, Lizenz: TV Ruppiner Seenland
  • Kloster Zehdenick, Foto: Judith Kerrmann, Lizenz: TV Ruppiner Seenland
  • Klosterruine Lindow, Foto: Regine Buddeke, Lizenz: Regine Buddeke
Historische Klosteranlagen sowie Lehr- und Schaugärten stehen allen Interessierten offen.

Der Pilgerweg macht auch spirituelle Angebote: von offenen Kirchen bis zu Gesprächsmöglichkeiten. An einigen Orten wird der Pilgersegen erteilt.

Start: Fürstenberg/Havel (alternativ Zehdenick, Gransee, Lindow (Mark) oder Rheinsberg)
Ziel: Fürstenberg/Havel (alternativ Zehdenick, Gransee, Lindow (Mark) oder Rheinsberg)
Länge: 125 Kilometer

Verlauf: Fürstenberg/Havel – Himmelpfort – Zehdenick - Gransee - Lindow (Mark) - Rheinsberg - Fürstenberg/Havel

Logo / Wegestreckenzeichen: eine weiße gefächerte Blume auf bordeauxfarbenen Hintergrund mit dem Schriftzug „Brandenburgischer Klosterweg"

Anreise / Abreise:

ÖPNV:  Die Bahnhöfe Fürstenberg/Havel und Gransee werden stündlich durch den RE 5 von Elsterwerder über Berlin nach Rostock bzw. Stralsund angefahren. Der Flixbus fährt die Strecke Leipzig – Fürstenberg/Havel – Stralsund.

Die RB 54 fährt nach Rheinsberg bzw. nach Lindow (Mark), die RB 12 nach Zehdenick.

PKW: Fürstenberg/Havel und Gransee verfügen über eine direkte Anbindung an die Bundesstraße 96, über diese Berlin in etwa einer Stunde erreichbar.

Kombinationsmöglichkeiten:

Pilgerweg „Mecklenburgische Seenplatte"
aufklappeneinklappen
Der Brandenburgische Klosterweg verbindet auf etwa 125 Kilometern die ehemaligen Zisterzienserklöster Himmelpfort, Zehdenick und Lindow (Mark) sowie die Stadt Rheinsberg und führt die Pilger entlang der Havel und der Tonstiche, weiter Felder, Seen und charmanter Dörfer. Er lädt dazu ein, sich auf die Spuren des Erbes dieses christlichen Ordens zu begeben, die Natur und sich selbst neu zu entdecken.
aufklappeneinklappen
  • Klosterruine Himmelpfort, Foto: Ekkehart Eichler, Lizenz: TV Ruppiner Seenland
  • Kloster Zehdenick, Foto: Judith Kerrmann, Lizenz: TV Ruppiner Seenland
  • Klosterruine Lindow, Foto: Regine Buddeke, Lizenz: Regine Buddeke
Historische Klosteranlagen sowie Lehr- und Schaugärten stehen allen Interessierten offen.

Der Pilgerweg macht auch spirituelle Angebote: von offenen Kirchen bis zu Gesprächsmöglichkeiten. An einigen Orten wird der Pilgersegen erteilt.

Start: Fürstenberg/Havel (alternativ Zehdenick, Gransee, Lindow (Mark) oder Rheinsberg)
Ziel: Fürstenberg/Havel (alternativ Zehdenick, Gransee, Lindow (Mark) oder Rheinsberg)
Länge: 125 Kilometer

Verlauf: Fürstenberg/Havel – Himmelpfort – Zehdenick - Gransee - Lindow (Mark) - Rheinsberg - Fürstenberg/Havel

Logo / Wegestreckenzeichen: eine weiße gefächerte Blume auf bordeauxfarbenen Hintergrund mit dem Schriftzug „Brandenburgischer Klosterweg"

Anreise / Abreise:

ÖPNV:  Die Bahnhöfe Fürstenberg/Havel und Gransee werden stündlich durch den RE 5 von Elsterwerder über Berlin nach Rostock bzw. Stralsund angefahren. Der Flixbus fährt die Strecke Leipzig – Fürstenberg/Havel – Stralsund.

Die RB 54 fährt nach Rheinsberg bzw. nach Lindow (Mark), die RB 12 nach Zehdenick.

PKW: Fürstenberg/Havel und Gransee verfügen über eine direkte Anbindung an die Bundesstraße 96, über diese Berlin in etwa einer Stunde erreichbar.

Kombinationsmöglichkeiten:

Pilgerweg „Mecklenburgische Seenplatte"
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Fürstenberg/Havel

16798 Markt 7

Wetter Heute, 6. 2.

-4 2
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    -7 2
  • Mittwoch
    -6 3

Prospekte

Urlaubsregion

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 6. 2.

-4 2
Den ganzen Tag lang überwiegend bewölkt.

  • Dienstag
    -7 2
  • Mittwoch
    -6 3

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03391 659630 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 08:30-16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.ruppiner-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.