• Blütenzauber im Klosterkräutergarten,
        
    

        Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V./Michelle Engel Blütenzauber im Klosterkräutergarten, Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V./Michelle Engel
    Wanderungen mit Landschaftsführer

    Von Heidekraut bis Kranichflug

    Von Heidekraut bis Kranichflug
  • Wanderungen mit Landschaftsführer

Natürlich geführt durch Heide, Wald und Moor Lehrreiche Wanderungen im Ruppiner Seenland

Der Naturpark Stechlin-Ruppiner Land, die Kyritz-Ruppiner Heide, die Tonstichlandschaft Zehdenicks oder das moorige Rhinluch: Die vielfältigen Naturlandschaften des Ruppiner Seenlands laden zum Erkunden und Entdecken ein. In Begleitung fachkundiger Landschaftsführer erhalten Sie spannende Informationen über die Flora und Fauna der Region, beobachten Tiere in ihrer natürlichen Umgebung oder tauchen ein in geschichtsträchtige Landstriche. Die Führungen finden zu Fuß, mit dem Rad – oder auch mal mit einer Ziegeleibahn statt. Also rein in die Outdoorschuhe, raus in die Natur!

weiterlesen einklappen

Landschaftsführungen im Überblick


Naturpark-Knigge: So werden Sie Naturschutz-Profi

  1. Nutzen Sie die vorgegebenen Wege & Parkplätze!

    Ob Wanderwege, Radwegenetz oder Wege für Pferd und Reiter: Nutzen Sie bitte nur die gekennzeichneten Wege, die für Ihre Art der Fortbewegung gedacht sind. Auch von hier entdecken Sie die faszinierenden Landschaften. Hunde sind an der Leine zu führen. So ersparen Sie Wildtieren die gefährliche Hetze und Ihrem Hund die Gefahr. Hundekotbeutel nicht vergessen! Zum Parken Ihres motorisierten Gefährts nutzen Sie bitte die ausgewiesenen Parkplätze.

  2. Abfall, Feuer, Wild-Camping? Nicht im Naturpark!

    Eigentlich selbstverständlich: Bitte entsorgen Sie Ihren Müll in dafür vorgesehenen Abfallbehältern. Zelten, Lagern und Übernachten im PKW oder Wohnmobil ist in Naturschutzgebieten nur auf offiziellen Camping- und Biwakplätzen bzw. anderen speziell gekennzeichneten Flächen erlaubt. Entzünden Sie kein Feuer im Naturpark: Auch die Nutzung von Grills und Outdoor-Kochgeschirr sowie das Rauchen im Wald sind wegen der Brandgefahr nicht erlaubt!

  3. Ruhe und Rücksicht sind des Waldes Freund: So schützen Sie Flora und Fauna.

    Beeren, Pilze, Kräuter und wilde Pflanzen laden zum Sammeln ein. Beachten Sie jedoch bitte die Handstraußregel: Jeder darf so viel nehmen, wie für den persönlichen Gebrauch üblich ist. Unter Naturschutz stehende Pflanzen dürfen nicht gesammelt werden. Und: Verhalten Sie sich möglichst ruhig – Ihre Chancen, Tiere zu beobachten, können dadurch nur steigen!

Das können Sie im Ruppiner Seenland außerdem erleben

(+49) 03391659630 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 08:30-16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.ruppiner-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.