Stechlinseeradweg

Radtouren
Länge: 40 km
1 Bewertung 5.0 von 5 (1)
0
0
0
0
1
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 40 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Ein historischer Stadtkern, purer Naturgenuss, erfrischende Badepausen und zum Schluss noch mal städtisches Flair – der Stechlinseeradweg hat einiges zu bieten: Er verbindet Gransees Altstadt, das NaturparkHaus Stechlin in Menz, den bezaubernden Ort Neuglobsow am Stechlinsee und die Wasserstadt Fürstenberg/Havel mit ihrem großen Marktplatz und der imposanten Stadtkirche.
aufklappeneinklappen
  • Natur pur, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • Ruppiner Tor mit Skulptur in Gransee, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • NaturParkHaus in Menz, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • Gaststätte in Neuglobsow, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • Fürstenberg / Havel, Foto: Jörg Bartz, Lizenz: TV Ruppiner Seenland e.V.
  • Blick auf den Stechlinsee, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Neuglobsow, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Wald am Stechlinsee, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Anleger Am Stechlinsee, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Einst zu großen Teilen Bahntrasse, heute Radweg: Auf langen Abschnitten fährt es sich bei dieser Tour vom historischen Stadtkern Gransees über den sagenumwobenen Stechlinsee nach Fürstenberg/Havel wie auf Schienen. Und wenn’s mal technisch etwas anspruchsvoller wird, dann hat das meist einen guten Grund: Dann befindet man sich nämlich an einem der vielen Fontane-Orte, die an dieser Radtour liegen. Da darf’s neben wundervollen klaren Seen und herrlichen Buchenwäldern auch ruhig mal richtig historisches Pflaster sein!

Länge: 40 km (2,5 h)

Start: Bahnhof Gransee / Ziel: Bahnhof Fürstenberg/Havel

Logo / Wegstreckenzeichen: Die Tour verläuft entlang der Knotenpunktwegweisung und verbindet die Knotenpunkte wie folgt: Bahnhof Gransee -24– 23 – 22 – 45 – 36 – 34 – kleine Schleife durch Menz - 33 – 32, von da aus in einer großen Schleife im Uhrzeigersinn durch Neuglobsow, über die Fontanestraße ins Zentrum, an den Stechlinsee, zum Glasmacherhaus und zum Fontanehaus – zurück zu 32 – 31 – 49 – 50 und in Richtung 51 bis zum Bahnhof Fürstenberg/Havel.

Anreise / Abreise: Es empfiehlt sich eine Anreise mit dem ÖPNV. Ab Berlin Hauptbahnhof oder aus Richtung Stralsund/Rostock sind sowohl der Startbahnhof Gransee als auch der Zielbahnhof Fürstenberg/Havel mit dem RE 5 erreichbar.

Verlauf: Gransee, Schulzendorf, Wolfsruh, Großwoltersdorf, Menz, Neuglobsow, Fürstenberg/Havel.

Sehens- / Wissenswertes:
  • Gransee: ehemaliges Franziskanerkloster, Königin-Luise-Denkmal, Heimatmuseum, historischer Stadtkern
  • NaturParkHaus Stechlin in Menz - Besucherzentrum im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land
  • Künstlerhof Roofensee
  • Neuglosbow: Adventskirche, Badestelle am Stechlinsee, Glasmacherhaus
  • Fürstenberg: Stadtkirche

Kombinationsmöglichkeiten: Anhand der Knotenpunktwegweisung lässt sich die Tour beliebig erweitern.

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Diese Tour führt großteils über asphaltierte Radwege, einige davon sind ehemalige Bahntrassen und abseits von Straßen gelegen. Es sind aber auch einige 100 Meter über Pflaster und andere befestigte Streckenabschnitte enthalten.

Karten / Literatur: Radkarte Ruppiner Seenland - Knotenpunkte weisen den Weg
aufklappeneinklappen
Ein historischer Stadtkern, purer Naturgenuss, erfrischende Badepausen und zum Schluss noch mal städtisches Flair – der Stechlinseeradweg hat einiges zu bieten: Er verbindet Gransees Altstadt, das NaturparkHaus Stechlin in Menz, den bezaubernden Ort Neuglobsow am Stechlinsee und die Wasserstadt Fürstenberg/Havel mit ihrem großen Marktplatz und der imposanten Stadtkirche.
aufklappeneinklappen
  • Natur pur, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • Ruppiner Tor mit Skulptur in Gransee, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • NaturParkHaus in Menz, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • Gaststätte in Neuglobsow, Foto: Thomas Widerin, Lizenz: Thomas Widerin
  • Fürstenberg / Havel, Foto: Jörg Bartz, Lizenz: TV Ruppiner Seenland e.V.
  • Blick auf den Stechlinsee, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Neuglobsow, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
  • Wald am Stechlinsee, Foto: Steffen Lehmann, Lizenz: TMB-Fotoarchiv
Einst zu großen Teilen Bahntrasse, heute Radweg: Auf langen Abschnitten fährt es sich bei dieser Tour vom historischen Stadtkern Gransees über den sagenumwobenen Stechlinsee nach Fürstenberg/Havel wie auf Schienen. Und wenn’s mal technisch etwas anspruchsvoller wird, dann hat das meist einen guten Grund: Dann befindet man sich nämlich an einem der vielen Fontane-Orte, die an dieser Radtour liegen. Da darf’s neben wundervollen klaren Seen und herrlichen Buchenwäldern auch ruhig mal richtig historisches Pflaster sein!

Länge: 40 km (2,5 h)

Start: Bahnhof Gransee / Ziel: Bahnhof Fürstenberg/Havel

Logo / Wegstreckenzeichen: Die Tour verläuft entlang der Knotenpunktwegweisung und verbindet die Knotenpunkte wie folgt: Bahnhof Gransee -24– 23 – 22 – 45 – 36 – 34 – kleine Schleife durch Menz - 33 – 32, von da aus in einer großen Schleife im Uhrzeigersinn durch Neuglobsow, über die Fontanestraße ins Zentrum, an den Stechlinsee, zum Glasmacherhaus und zum Fontanehaus – zurück zu 32 – 31 – 49 – 50 und in Richtung 51 bis zum Bahnhof Fürstenberg/Havel.

Anreise / Abreise: Es empfiehlt sich eine Anreise mit dem ÖPNV. Ab Berlin Hauptbahnhof oder aus Richtung Stralsund/Rostock sind sowohl der Startbahnhof Gransee als auch der Zielbahnhof Fürstenberg/Havel mit dem RE 5 erreichbar.

Verlauf: Gransee, Schulzendorf, Wolfsruh, Großwoltersdorf, Menz, Neuglobsow, Fürstenberg/Havel.

Sehens- / Wissenswertes:
  • Gransee: ehemaliges Franziskanerkloster, Königin-Luise-Denkmal, Heimatmuseum, historischer Stadtkern
  • NaturParkHaus Stechlin in Menz - Besucherzentrum im Naturpark Stechlin-Ruppiner Land
  • Künstlerhof Roofensee
  • Neuglosbow: Adventskirche, Badestelle am Stechlinsee, Glasmacherhaus
  • Fürstenberg: Stadtkirche

Kombinationsmöglichkeiten: Anhand der Knotenpunktwegweisung lässt sich die Tour beliebig erweitern.

Wegebeschaffenheit / Streckenausbau: Diese Tour führt großteils über asphaltierte Radwege, einige davon sind ehemalige Bahntrassen und abseits von Straßen gelegen. Es sind aber auch einige 100 Meter über Pflaster und andere befestigte Streckenabschnitte enthalten.

Karten / Literatur: Radkarte Ruppiner Seenland - Knotenpunkte weisen den Weg
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Bahnhofstr. 3

16775 Gransee

Wetter Heute, 22. 5.

14 23
Leichter Regen

  • Donnerstag
    14 22
  • Freitag
    12 23

Prospekte

Urlaubsregion

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 22. 5.

14 23
Leichter Regen

  • Donnerstag
    14 22
  • Freitag
    12 23

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03391 659630 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 08:30-16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.ruppiner-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.