Rheinsberger Rhintour

Kanutouren
Länge: 17 km
2 Bewertungen 5.0 von 5 (2)
0
0
0
0
2
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
Länge: 17 km
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Auf rund 17 Kilometern schlängelt sich der schmale Rheinsberger Rhin von Rheinsberg nach Zippelsförde, vorbei an hohen Schilfgürteln und stillen Wiesenlandschaften, durch herrlichen Wald und unter so manchem tiefhängenden Ast oder Baumstamm hindurch. Der Rhin ist eines der letzten naturnahen Fließgewässer mit einer großen Vielfalt an Strömungsverhältnissen. Und das kann man spüren: In der einen oder anderen Biegung muss man kräftig paddeln, um die Strömung zu meistern! Libellen schwirren über die glitzernde Wasseroberfläche und in dem oft flachen Wasser lassen sich über dem steinigen Grund kleine Fische entdecken. Mit viel Glück kann man in diesem sensiblen Fließgewässer auch Eisvögel und Fischotter beobachten. In Rheinshagen wird die Tour durch eine Fischtreppe unterbrochen. Hier heißt es: kurz rechts umtragen!
aufklappeneinklappen
  • Dichter Wald am Ufer des Rhins, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Wiesenblick vom Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Pferd am Ufer des Rhins, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Rastplatz in Zechow, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Rastplatz in Zechow, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Umtragstelle in Rheinshagen, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Strömungen im Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Paddeltour auf dem Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Steile Ufer am Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Baumunterfahrung , Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Kajakfahrer auf dem Rheinsberger Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
Wichtige Hinweise für die Befahrung:

Um das einzigartige Naturerlebnis langfristig zu erhalten, ist die Befahrung des Rhins - mit seinen schützenswerten Tier- und Pflanzenarten - nur vom 15. Juni bis 31. Oktober  möglich - und auch nur dann, wenn der Wasserstand es zulässt. Der Pegelstand kann unter anderem über das "Pegeltelefon" des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land abgerufen werden: +49 (0) 33082 407-16

 Die "Allgemeinverfügung zur Regelung des Gemeingebrauchs auf dem Rheinsberger Rhin" kann auf der Internetseite des Landkreises Ostprignitz-Ruppin heruntergeladen werden.

Länge/Dauer: 17 km / ca. 5 Stunden

Start: Rheinsberg, Obermühle, Ecke Mühlenstraße/ Parkstraße oder Rheinsberg, Untermühle, Am Hellsee 2
Zielort: Fischzuchtanlage Zippelsförde. Die Tour kann auch etwa auf halber Strecke in Rheinshagen beendet werden.

Anreise:
ÖPNV: Von Berlin-Gesundbrunnen mit dem RE5/ Stralsund bis Löwenberg. Von dort weiter mit der RB54 (Niederbarnimer Eisenbahn) nach Rheinsberg (ca. 1,5 h).
Auto: Von Berlin über die A114, A10 und B96 nach Rheinsberg (ca. 1,5 Std.)

Abreise:

ÖPNV: Von Zippelsförde aus mit dem Bus-Nr. 764 nach Neuruppin-Pestalozzischule. In Neuruppin West den RE 6 benutzen und bis Hennigsdorf Bahnhof fahren. Hier umsteigen in die S25 und bis Berlin-Gesundbrunnen weiter fahren.

Pkw: Von Zippelsförde aus die B122 nehmen in Richtung Neuruppin. Hier über die B167 in Richtung Dabergotz fahren. Dann auf die A24 in Richtung Berlin auffahren. Über die A10 und A111 nach Berlin einfahren.

Nautische Informationen: 1-Personen-/2-Personen-Kajaks, keine Kanadier, keine Stechpaddel, wechselnde Strömungsverhältnisse, nur in Strömungsrichtung zu befahren, tief hängende Baumkronen, Zugang zum Ufer nur an ausgewiesenen Stellen erlaubt, Boot in Rheinshagen umsetzen, nur bei Wasserstand über 65 cm und ausschließlich von 15. Juni bis 31. Oktober befahrbar.

Karten: Rheinsberger Rhin - Ruppiner Seen, Wasserwanderkarte, 1:50.000, hrsg. vom Klemmer-Verlag, 1. Auflage, Waren (Müritz) 2013.
aufklappeneinklappen
Auf rund 17 Kilometern schlängelt sich der schmale Rheinsberger Rhin von Rheinsberg nach Zippelsförde, vorbei an hohen Schilfgürteln und stillen Wiesenlandschaften, durch herrlichen Wald und unter so manchem tiefhängenden Ast oder Baumstamm hindurch. Der Rhin ist eines der letzten naturnahen Fließgewässer mit einer großen Vielfalt an Strömungsverhältnissen. Und das kann man spüren: In der einen oder anderen Biegung muss man kräftig paddeln, um die Strömung zu meistern! Libellen schwirren über die glitzernde Wasseroberfläche und in dem oft flachen Wasser lassen sich über dem steinigen Grund kleine Fische entdecken. Mit viel Glück kann man in diesem sensiblen Fließgewässer auch Eisvögel und Fischotter beobachten. In Rheinshagen wird die Tour durch eine Fischtreppe unterbrochen. Hier heißt es: kurz rechts umtragen!
aufklappeneinklappen
  • Dichter Wald am Ufer des Rhins, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Wiesenblick vom Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Pferd am Ufer des Rhins, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Rastplatz in Zechow, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Rastplatz in Zechow, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Umtragstelle in Rheinshagen, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Strömungen im Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Paddeltour auf dem Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Steile Ufer am Rhin, Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
  • Baumunterfahrung , Foto: Madlen Wetzel, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.
Wichtige Hinweise für die Befahrung:

Um das einzigartige Naturerlebnis langfristig zu erhalten, ist die Befahrung des Rhins - mit seinen schützenswerten Tier- und Pflanzenarten - nur vom 15. Juni bis 31. Oktober  möglich - und auch nur dann, wenn der Wasserstand es zulässt. Der Pegelstand kann unter anderem über das "Pegeltelefon" des Naturparks Stechlin-Ruppiner Land abgerufen werden: +49 (0) 33082 407-16

 Die "Allgemeinverfügung zur Regelung des Gemeingebrauchs auf dem Rheinsberger Rhin" kann auf der Internetseite des Landkreises Ostprignitz-Ruppin heruntergeladen werden.

Länge/Dauer: 17 km / ca. 5 Stunden

Start: Rheinsberg, Obermühle, Ecke Mühlenstraße/ Parkstraße oder Rheinsberg, Untermühle, Am Hellsee 2
Zielort: Fischzuchtanlage Zippelsförde. Die Tour kann auch etwa auf halber Strecke in Rheinshagen beendet werden.

Anreise:
ÖPNV: Von Berlin-Gesundbrunnen mit dem RE5/ Stralsund bis Löwenberg. Von dort weiter mit der RB54 (Niederbarnimer Eisenbahn) nach Rheinsberg (ca. 1,5 h).
Auto: Von Berlin über die A114, A10 und B96 nach Rheinsberg (ca. 1,5 Std.)

Abreise:

ÖPNV: Von Zippelsförde aus mit dem Bus-Nr. 764 nach Neuruppin-Pestalozzischule. In Neuruppin West den RE 6 benutzen und bis Hennigsdorf Bahnhof fahren. Hier umsteigen in die S25 und bis Berlin-Gesundbrunnen weiter fahren.

Pkw: Von Zippelsförde aus die B122 nehmen in Richtung Neuruppin. Hier über die B167 in Richtung Dabergotz fahren. Dann auf die A24 in Richtung Berlin auffahren. Über die A10 und A111 nach Berlin einfahren.

Nautische Informationen: 1-Personen-/2-Personen-Kajaks, keine Kanadier, keine Stechpaddel, wechselnde Strömungsverhältnisse, nur in Strömungsrichtung zu befahren, tief hängende Baumkronen, Zugang zum Ufer nur an ausgewiesenen Stellen erlaubt, Boot in Rheinshagen umsetzen, nur bei Wasserstand über 65 cm und ausschließlich von 15. Juni bis 31. Oktober befahrbar.

Karten: Rheinsberger Rhin - Ruppiner Seen, Wasserwanderkarte, 1:50.000, hrsg. vom Klemmer-Verlag, 1. Auflage, Waren (Müritz) 2013.
aufklappeneinklappen

Anreiseplaner

Parkstraße 1

16831 Rheinsberg

Wetter Heute, 14. 6.

12 21
Überwiegend bewölkt

  • Samstag
    11 20
  • Sonntag
    10 21

Prospekte

Urlaubsregion

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 14. 6.

12 21
Überwiegend bewölkt

  • Samstag
    11 20
  • Sonntag
    10 21

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03391 659630 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 08:30-16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.ruppiner-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.