Lustgarten Rheinsberg

Schlösser und Parks
0 Bewertungen 0 von 5 (0)
0
0
0
0
0
Wie hat Ihnen der Aufenthalt gefallen? Sie haben Ihren Aufenthalt schon bewertet.
ab €
Verfügbarkeit & Preis anzeigen

p.P. = pro Person, p.P./N = pro Person / Nacht, p.E./N = pro Einheit/ Nacht, EZ = Einzelzimmer, DZ = Doppelzimmer, FeWo = Ferienwohnung oder -haus, App. = Appartement, Suite = Suite, FR = Frühstück, HP = Halbpension, VP = VollPension
Der Schlosspark Rheinsberg ist eine Komposition aus weitläufigen Rasenflächen, Statuen, bunten Blumenarrangements und von Hecken umrahmten Sandfarbenen Wegen. Die kulturellen Höhepunkte, Heckentheater; Feldsteingrotte; Egeriagrotte u.ä. werden dabei innerhalb der Parkanlage feinsäuberlich hinein gesprenkelt. Dieses ursprünglich angelegte Refugium lädt bis heute zum Lustwandeln ein. Nach einem Spaziergang durch den Park am Seeufer entlang erreicht man die gegenüberliegende Uferseite, von wo aus man, unterhalb des Obelisken, die Aussicht auf das prächtige Schloss genießen kann. 
aufklappeneinklappen
  • Obelisk, Foto: REG/ Petruschke-Juhre, Lizenz: REG/ Petruschke-Juhre/ Stadt Rheinsberg
  • Skulpuren im Schlosspark , Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V., Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
  • Egeriagrotte, Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V., Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
  • Hauptallee, Foto: Udo Urban, Lizenz: Udo Urban/ Stadt Rheinsberg
  • Schloss Rheinsberg, Foto: Judith Kerrmann, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
  • Schlosspark Rheinsberg, Foto: Itta Olaj, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
Theodor Fontane beschrieb in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" (1862) jenen Rheinsberger Park u.a. wie folgt: "Der Park ist eine glückliche Mischung von französischem und englischem Geschmack, zum Teil planvoll und absichtlich dadurch, daß man die Le Notreschen Anlagen durch Partien im entgegengesetzten Geschmack erweiterte, zum Teil aber planlos und unabsichtlich dadurch, daß sich das zwang- und kunstvoll Gemachte wieder in die Natur hineinwuchs."

Der Park ist täglich ab 7 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
aufklappeneinklappen
Der Schlosspark Rheinsberg ist eine Komposition aus weitläufigen Rasenflächen, Statuen, bunten Blumenarrangements und von Hecken umrahmten Sandfarbenen Wegen. Die kulturellen Höhepunkte, Heckentheater; Feldsteingrotte; Egeriagrotte u.ä. werden dabei innerhalb der Parkanlage feinsäuberlich hinein gesprenkelt. Dieses ursprünglich angelegte Refugium lädt bis heute zum Lustwandeln ein. Nach einem Spaziergang durch den Park am Seeufer entlang erreicht man die gegenüberliegende Uferseite, von wo aus man, unterhalb des Obelisken, die Aussicht auf das prächtige Schloss genießen kann. 
aufklappeneinklappen
  • Obelisk, Foto: REG/ Petruschke-Juhre, Lizenz: REG/ Petruschke-Juhre/ Stadt Rheinsberg
  • Skulpuren im Schlosspark , Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V., Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
  • Egeriagrotte, Foto: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V., Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
  • Hauptallee, Foto: Udo Urban, Lizenz: Udo Urban/ Stadt Rheinsberg
  • Schloss Rheinsberg, Foto: Judith Kerrmann, Lizenz: Tourismusverband Ruppiner Seenland e.V.
Theodor Fontane beschrieb in seinen "Wanderungen durch die Mark Brandenburg" (1862) jenen Rheinsberger Park u.a. wie folgt: "Der Park ist eine glückliche Mischung von französischem und englischem Geschmack, zum Teil planvoll und absichtlich dadurch, daß man die Le Notreschen Anlagen durch Partien im entgegengesetzten Geschmack erweiterte, zum Teil aber planlos und unabsichtlich dadurch, daß sich das zwang- und kunstvoll Gemachte wieder in die Natur hineinwuchs."

Der Park ist täglich ab 7 Uhr bis Einbruch der Dunkelheit geöffnet.
aufklappeneinklappen

Barrierefrei-Informationen

  • Gäste mit Mobilitätseinschränkungen
    Kurzbeschreibung
    Kurzbeschreibung:
    • 1 ausgewiesener Behindertenparkplatz neben der Tourist-Information vorhanden
    • Wegebeschaffenheit im Lustgarten: Grundsätzlich sind die Wege durch den Schlosspark barrierefrei nutzbar, wenn auch nicht allwettertauglich befestigt (hauptsächlich wassergebundene Decke). Eine stufenlose Wegeführung ist möglich, Treppen sind in der Regel vermeidbar. Es gibt ein paar Herausforderungen in Form von sandigen oder ausgespülten Wegeabschnitten (v.a. entlang der Entwässerungsrinnen), für die sich eine Begleitperson für Gäste im Rollstuhl empfiehlt. Am Eingang in unmittelbarer Nähe zu Marstall und Schloss erschwert grobes Kopfsteinpflaster die ersten Meter in den Schlosspark. An manchen Übergängen zu den mit Holzbohlen befestigten Brücken und bei manchen Steigungen brauchen Gäste im Rollstuhl oder Handbike etwas mehr Kraft. Für diejenigen, die zum Obelisken auf die gegenüberliegende Seite des Grienericksees hinauf möchten, empfiehlt sich eine kräftige Schiebehilfe.
    • Manche Informationstafeln im Lustgarten sind aus einer sitzenden Position betrachtet etwas zu hoch angebracht.
    • Für die weitläufigen Wege sind insgesamt wenig Sitz- und Rastmöglichkeiten vorhanden.
    • Gästetoilette für Gäste mit Mobilitätseinschränkungen neben dem Museumsshop stufenlos erreichbar. Türbreite: 94 cm, Bewegungsfläche vor dem WC: 132 cm lang x >150 cm breit, rechts: > 150 cm lang x 90 cm breit, links: >150 cm lang x 97 cm breit, Haltegriffe vorhanden.
    Gästetoilette
    • Durchgangsbreite der Tür zum Sanitärraum: 94 cm
    • Durchgangsbreite der schmalsten aller zu benutzenden Türen, Flure und Durchgänge: 92 cm
    • Tür schlägt nicht in den Sanitärraum auf
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: 146 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem Waschtisch: > 150 cm
    • Tiefe der Unterfahrbarkeit des Waschtischs (in Höhe von 67 cm): 35 cm
    • Oberkante des Waschtischs (Armauflagefläche) vom Fußboden aus: 85 cm
    • im Sitzen und Stehen einsehbarer Spiegel über dem Waschtisch
    • Länge der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: 132 cm
    • Breite der Bewegungsfläche vor dem WC-Becken: >150 cm
    • Länge der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: > 150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche rechts neben dem WC-Becken: 90 cm
    • Länge der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: >150 cm
    • Breite der Bewegungsfläche links neben dem WC-Becken: 97 cm
    • Haltegriffe neben dem WC rechts und links vorhanden
    • Höhe (Oberkante) der Haltegriffe: 85 cm
    • Hinausragen der Haltegriffe über die WC-Beckenvorderkante: 15 cm
    • Abstand der Haltegriffe voneinander: 67 cm
    • Beide Haltegriffe hochklappbar und im hochgeklappten Zustand arretierbar
    • Sitzhöhe des WC-Beckens (Oberkante WC-Brille): 47 cm
    • Notruf vorhanden
    Kommentar:
    Das WC befindet sich in dem Gebäude neben dem Museumsshop. Die Tür öffnet sich nach Münzeinwurf, in der Tourist-Information gibt es bei Bedarf Münzen, sodass eine kostenlose Nutzung möglich ist.
    Ein kurzer Wegeabschnitt vor dem Eingang ist mit grobem Pflaster befestigt.
    Zugang vom Außenbereich aus
    • Zugang stufenlos
    Erhebung der Daten
    • Bei den hier dargestellten Daten handelt es sich um geprüfte Daten
    • Datum der Datenerhebung: 10.06.2022
    • Erheber (Institution): TMB Tourismus-Marketing Brandenburg GmbH

Anreiseplaner

Schloss Rheinsberg 2

16831 Rheinsberg

Wetter Heute, 14. 4.

8 14
Bedeckt

  • Montag
    5 12
  • Dienstag
    2 8

Prospekte

Urlaubsregion

Tourismusverband Ruppiner Seenland e. V.

Fischbänkenstraße 8
16816 Neuruppin

Tel.: 03391-659630
Fax: 03391-659632

Wetter Heute, 14. 4.

8 14
Bedeckt

  • Montag
    5 12
  • Dienstag
    2 8

Alle Informationen, Zeiten und Preise werden regelmäßig geprüft und aktualisiert. Trotzdem können wir für die Richtigkeit der Daten keine Gewähr übernehmen. Wir empfehlen Ihnen, vor Ihrem Besuch telefonisch / per E-Mail oder über die Internetseiten des Anbieters den aktuellen Stand zu erfragen.

(+49) 03391 659630 Wir sind telefonisch für Sie da: Mo-Fr 08:30-16:30 Uhr.

Vielen Dank für Ihre Anfrage!

Konnten wir Ihre Anfrage nicht in eine Buchung umwandeln, werden wir uns schnellstmöglich innerhalb unserer Servicezeiten von Montag bis Freitag in der Zeit von 9 -18 Uhr bei Ihnen melden.

Für weitere Fragen rund um das Land Brandenburg stehen wir Ihnen gerne auch unter der Rufnummer 0331- 200 47 47 zur Verfügung. Unter service@reiseland-brandenburg.de können Sie uns auch gerne eine E-Mail senden.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Die Anfrage war nicht erfolgreich!

Bitte versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt wieder.

Ihr Informations- und Vermittlungsservice Brandenburg

Online-Buchung


Vielen Dank für Ihren Besuch auf www.ruppiner-seenland.de

Diese Webseite wurde auf dem technisch aktuellsten Stand entwickelt. Leider benutzen Sie einen Browser, der nicht den technischen Anforderungen entspricht.

Wir bitten Sie daher einen alternativen Browser (z.B. Google Chrome, Firefox oder Edge) zu verwenden und wünschen Ihnen weiterhin viel Spaß auf unserer Webseite.